Wilhelm-Busch-Viertel e.V.
Wilhelm-Busch-Viertel e.V.

1. Herbstfest im Wilhelm-Busch-Viertel

Am 15.09.2012 feierten die Anwohner des Wilhelm-Busch-Viertes das 1. Herbstfest dieser Art. Mit diesem Tag sollte auch eine gute alte Tradition im Viertel wiederbelebt werden: das Lampionfest. Trotz einer nicht optimalen Wetterlage, trafen sich viele Anwohner zum Informationsaustausch und geselligem Beisammensein.

 

Ein interessanter Anlaufpunkt war der Probierstand der Firma Hol'Ab. Hier konnten die verschiedensten Weine aus dem Sortiment der Hol'Ab Weinwelt verköstigt werden. Selbst passionierte Weintrinker entdeckten interessante Tropfen, die neben einer hohen Qualität auch durch ihren Preis bestechen.

 

Nicht weniger besucht war der Stand der Klimawerkstatt Sebaldsbrück. Die Gruppe beschäftigt sich mit der Realisierung verschiedener Umweltprojekte für das Viertel. Die Besucher hatten die Möglichkeit sich über die Themen Carsharing ("Gemeinschaftsauto"), Apfelmosterei oder Imkerei zu informieren. Besondere Nachfrage erfuhr das Projekt "Bauernladen im Viertel", welches sicherlich im Nachgang mit Nachdruck weiterverfolgt wird.

Wenn es um energetische Gebäudesanierung oder rund um den Energieausweis für Gebäude geht, konnte am Stand des Ingenieurbüros "Energieausweis-nordwest.de" fachmännischer Rat eingeholt werden. Im Nachgang zum Herbstfest wurden diese Themen durch einen Vortrag weiter vertieft.

 

Welche Attraktivität unser Viertel besitzt, vermittelte uns der Elternverein "Haus Huckebein". Seit 1996 bietet der Kindergarten 14 Kindern einen Platz. Unsere Kleinen entwickeln sich durch die tägliche Arbeit des Betreuungsteams unter der Leitung von Evelin Süß zu starken, gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten.

 

Dass der Sport ein wichtiger Bestandteil im Alltag sein sollte, verdeutlichte den Besuchern der TUS Vahr. Das breit gefächerte Angebot des Sportvereins geht vom Eltern-Kind-Turnen bis hin zur Gymnastik für Senioren. Aber auch für Sportarten wie Tischtennis, Judo, Karate, Turnen oder Badminton stehen Angebote zur Verfügung.

 

Wie im Herbst der Abtransport von Laub und Pflanzenabschnitt ohne großen Aufwand erfolgen kann, wurde uns durch die Fima Hirsch Bremer Reinigung und Recycling GmbH aufgezeigt. Der Gartensack wird gekauft, befüllt und an die Straße gestellt. Dann muss nur noch ein Anruf getätigt werden und der Big-Bag wird abgeholt. Somit können Sie unkompliziert bis zu einem Kubikmeter Grünabfall entsorgen.

 

In unseren Vereinsräumen konnten die Besucher außerdem eine Ausstellung der Malwerkstatt Christel Pohlmann erleben. Verschiedene Exponate zieren schon seit längerer Zeit unsere Vereinsräume, die selbstverständlich auch käuflich zu erwerben sind. Um 16:00 Uhr wurde es dann voll in den Räumlichkeiten. Die Nähgruppe präsentierte ihre selbstentworfene und -geschneiderte Kleidung im Rahmen einer Modenschau. Nicht nur der Auftritt, sondern auch die gezeigte Mode begeisterte die Besucher. Einfach toll, was man alles selbst schneidern kann.

 

Während der Veranstaltung sorgte Kira Quistler für ein interessantes und aktionsreiches Unterhaltungsprogramm für Kinder. Neben Geschicklichkeit und Cleverness benötigten die Kinder auch Ausdauer und Kondition, um die Aufgaben und Stationen zu bewältigen.

 

Auch das leibliche Wohl ist nicht zu kurz gekommen. Hier geht ein Dank an die Egestorff-Stiftung, die uns einen Gastrogrill sowie eine Riesenpfanne zur Verfügung gestellt hat. Neben Würstchen konnten wir somit erstmalig auch eine leckere Pilzpfanne zum Verzehr anbieten. Ein weiterer Dank geht an das gesamte Serviceteam, dass die Besucher während der 5-stündigen Veranstaltung mit Getränken, Kaffee und Kuchen sowie warmen Gerichten versorgt hat. Möglich wurde die Vielfalt des Angebotes nur, da wir viele Kuchen- und Salatspenden erhalten haben. Vielen Dank dafür.

Zum Abschluss des Herbstfestes versammelten sich um 20:00 Uhr nicht nur die Kinder zum Lampionumzug durch das Viertel. Begleitet von einer Drehorgel ging es vorbei an liebevoll geschmückten Gärten, die einen würdigen Rahmen schafften. Allen Familien, die diesen alten Brauch wiederbelebten, möchten wir unseren Dank aussprechen. Zweimal stoppte der Lampionumzug, damit die Kinder in Begleitung von Christian Vetter an der Gitarre, Laternenlieder singen konnten. Nach einer Stunde erreichte der Umzug wieder den Vetter-Franz-Weg. Das Herbstfest 2012 war damit beendet.

Aktuelles

 

Ausflug nach Helgoland

am 31.08.2019

Weitere Infos gibt es hier!

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Wilhelm-Busch-Viertel e.V.

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.